NEWSBundesliga- und Uhrenprofi setzen auf Markenführung von W3 digital brands

Autor: Mario Motzkuhn

16.02.2021

In 1 Min lesbar

Wenn ein Fußballprofi der ersten Liga ein Business startet, holt er sich erstklassige Partner an Bord: Kerem Demirbay und sein bester Freund, Mitgründer Matthias Shabo, haben W3 digital brands damit beauftragt, die komplette Markenführung und -kommunikation für ihr neues Uhren-Start-up zu übernehmen.

Treffen sich ein Fußballprofi, sein Kumpel, ein Schwergewichtsboxer und eine Digitalagentur ...


Klingt wie ein Witz, ist aber wirklich so passiert. Und könnte der Beginn einer Erfolgsstory sein. Kerem Demirbay, Mittelfeldstar vom Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen, hat neben dem Fußball eine weitere Leidenschaft: exklusive Uhren. Eine Passion, die er mit seinem langjährigen Freund und Uhrenfachmann Matthias Shabo teilt. Mit dem neu gegründeten Business wollen die beiden nun ebenfalls die Tabellenführung erobern und zur Nummer Eins im Premium-Reseller-Bereich werden. Unterstützt wird das Gründerduo dabei von einem weiteren Freund und Spitzenreiter: Agit Kabayel, amtierender Europameister im Schwergewichtsboxen.

 

Wir haben große Ziele


Demirbay: “Wir haben große Ziele, ein tolles Team, ein top Angebot und richtig Lust, den Markt aufzumischen.” Der Markenname und das Corporate Design stehen schon, die Webseite und die Eröffnungskampagne befinden sich in der Mache. “Die Details sind noch geheim. Nur so viel: Wir planen, bis Ende Q2 2021 soweit zu sein, dass wir live gehen können. Alles sieht schon sehr gut aus”, so der ehemalige Nationalspieler.

Den Aufbau ihrer Marke sowie die komplette Kommunikation vertrauen die Gründer dabei W3 an. “Wir wollen gleich ganz oben angreifen. Dazu haben wir einen Partner gesucht, der jung und dynamisch ist und das digitale Business genauso versteht wie erfolgreiche Markenarbeit. Das Team von W3 überzeugt uns da mit seinen kreativen Ideen, seiner strategischen Denke und seiner Leidenschaft von Anfang an. Die Chemie passt einfach hundertprozentig”, erklären die Gründer ihre Entscheidung.

 

Rund um die Uhr arbeiten – kein Problem


Muss wohl stimmen. Denn auch Lukas Menges, Geschäftsführer Technologie von W3 sagt: “Wir sind super happy über den Schulterschluss. Es ehrt und motiviert uns ungemein, dass wir das Projekt für uns gewinnen konnten. Als Agentur sind wir es zwar gewohnt, ‘rund um die Uhr’ zu arbeiten. Aber für Fußballstars, das ist neu.” Und Strategiechef Mario Motzkuhn ergänzt: “Kerem und sein Team sind klasse, das Businessmodell ist extrem spannend und für unsere junge Agentur natürlich eine Wahnsinnsbereicherung. Alle sind hochmotiviert. Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln und ran an die Uhr.”

Ihr Ansprechpartner

Mario Motzkuhn
Managing Partner Strategy
+49 (0)7531 921 55 55

oder einfach per Nachricht, wir melden uns dann bei Ihnen.